Was sind eigentlich Schindeles Mineralien ?

Bestimmt setzt der Eine oder Andere GELDREICH-Leser auf seiner eigenen  Webseite oder Blog auch mal einen Affiliate-Link auf AMAZON ?

Das Gute bei Amazon ist ja – dass die Klicks von potenziellen Kaeufern praktisch „mitgeschleppt“ werden.

Will heissen:  Der Kunde klickt hier im Blog aus Interesse auf das  Angebot von Buch A.  Tatsaechlich gekauft wird aber am Ende – vielleicht ein voellig anderes Produkt.

Auch dafuer zahlt Amazon dann eine Provision.  🙂

Das ist hier bei GELDREICH nun schon oefters mal so passiert.

Aber Schindeles Mineralien ?  Nie gehoert . Wer kooft denn sowas ?  🙂

Das wollte ich jetzt mal ganz genau wissen – was eigentlich Schindeles Mineralien sind.

Tja. Man(n) lernt nie aus. Was es doch alles fuer Sachen und Dinge gibt ? 🙂

SCHINDELES MINERALIEN

Bestandteile
100g enthalten: 56,9g Kieselsäure, 850mg Magnesiumoxid, 350mg Eisen, 260mg Aluminium, 119mg Calciumoxid, 56mg Kalium, 14,5mg Phosphor, 12,9mg Mangan, 12mg Natrium, 7,2mg Zink, 1,9mg Kupfer, 1,6mg Barium, 0,57mg Chrom, 0,49mg Nickel, 0,38mg Kobalt, 0,44mg Vanadium, 0,32mg Titan, 0,1mg Bor, 0,1mg Molybdän

Produktbeschreibung

Fein gemahlene Mineralien aus dem Urgestein Paragneis mit natürlichen Spurenelementen – reines Naturprodukt. Wertvoll als Nahrungsergänzung zur Versorgung mit Mineralien und Spurenelementen, als Gesichtsmaske und für Blumen.

Die reichlich enthaltene Kieselerde sorgt für Elastizität des Bindegewebes – Haut, Haare und Nägel werden genährt. Kalium regelt zusammen mit Natrium den pH-Wert des Blutes und den Wasserhaushalt. Calcium ist wichtig für gesunde, starke Knochen und Zähne. Eisen ist Sauerstoffträger im Hämoglobin des Blutes. Magnesium ist Bestandteil zahlreicher Enzyme.
Verzehrempfehlung: 1 Teelöffel Pulver morgens und abends einnehmen. Als Gesichtsmaske: 1 Esslöffel Pulver mit 1 Teelöffel Honig und 1 Eidotter verrühren. Diese Maske wird auf das Gesicht und den Hals aufgetragen. 10 – 20 Minuten einwirken lassen. Verbessert das Erscheinungsbild bei faltenreicher Gesichtshaut. Für Blumen: 2 x im Jahr einen gehäufter Esslöffel gleichmäßig über die Blumenerde streuen.
———————————————————————————————-
Schindeles Mineralien scheinen also demnach so eine Art Nahrungs-Ergaenzungsmittel auf Mineralbasis  zu sein. Fuer mich nahm die Sache an Bedeutung zu – da ich mich gerade unter anderen mit einer wissenschaftlichen  These eines  bestimmten Nobelpreistraegers beschaeftige .
(Ich berichtete vor einiger Zeit in einem Leserbrief im Blog vom Kollegen Guido Wehrle kurz darueber -> http://internetmarketing-beobachter.de/  )

Laut einem gewissen Professor Dr. Linus Pauling, Nobelpreisträger, gibt es KEINE Krankheit die ohne einen Mangel an bestimmten Mineralien einhergeht:

Man kann jede Krankheit und jede Beschwerde

 auf einen Mineralmangel zurückführen”.

Wenn organische Mineralien und Spurenelemente in der Nahrung fehlen, werden wir früher oder später krank. Auch unsere Lebenserwartung wird durch ihr Fehlen unnötig verkürzt.

Auch der renommierte Tierarzt Dr. Joel Wallach erzählt in seinem spannenden Buch „Rare Earths Forbidden Cures“ wie die Lebensspanne von Mäusen verdoppelt werden kann:  Man fügt einige seltene Spurenelemente wie Iridium, Germanium oder Europium der Nahrung hinzu und siehe da – die Tiere leben doppelt so lange wie erwartet.

Auch Bio-Obst, -Gemüse und -Getreide weisen in der Regel Mineralmängel auf. Wenn Spurenelemente in der Erde einmal fehlen, werden sie durch eine ökologische Anbauweise nicht wieder herbeigezaubert. Hier hilft nur das Aufbringen von Mineralien und Steinmehl auf die Ackerböden, um die Erde wieder zu mineralisieren.

Hybrid-Gezüchtetes Obst und Gemüse kann nur wachsen und gedeihen, wenn es von den harten Lebensbedingungen der Natur in Schutz genommen wird. Ansonsten erliegt es dem Großangriff von Insekten, Parasiten und Wildkräutern. Der Landwirt muss also zusätzlich Pestizide, Herbizide und Düngemittel großflächig einsetzen. Viele Gemüsesorten werden im Gewächshaus angebaut um so besser von den rauen Winden und Launen der Natur geschützt zu werden.

Als Düngemittel werden in der Regel nur drei Mineralien eingesetzt: Nitrat, Phosphat und Kalium. Vor allem Nitrat sichert das schnelle Pflanzenwachstum. Nitrat wird aus Erdöl und Erdgas produziert. Ohne Erdöl – kein Brot! In den USA zum Beispiel werden pro Jahr ca. 1500 Liter Erdöl pro Einwohner eingesetzt, um Nitrat herzustellen.

Mit Nitrat-Gedüngtem Getreide und Sojabohnen werden Tiere gemästet, ein Grund, warum kommerzielles Fleisch, im Gegensatz zum Wildfleisch, nicht allzu viele Spurenelemente enthält. Nitrat wird auch auf die Weiden gekippt, damit das Gras schneller wächst.  Dadurch enthalten auch unter anderem Milchprodukte recht wenig Spurenelemente.

Das sind moeglicherweise  einige  Hauptgründe für Gelüste, Süchte und Überessen und Uebergewicht. Die leeren, mineralarmen Kalorien die man so allgemein und insbesondere im Fastfootbereich – so verspeist – können wohlmoeglich  nicht vollständig sättigen!.

Und dann erst mal die dicken Schokoriegel raus ? 🙂

.

Mit diesen und etlichen weiteren Ueberlegungen ist man(n) wahrscheinlich schon mal einen ganzen Schritt in Sachen  Gewichts-Reduktions-Problematik und Gesund essen und  Gesund Leben  weiter – als mit so sinnfreien „Super-Info- Marketer“-E-Book – Internet – Angeboten wie „Fettverbrennungsofen“ und Co ?

Eine weitere heisse Spur geht in Richtung Weizengras. Diese Pflanzenart soll angeblich als eine der weltweit ganz wenigen saemtliche –  70 bis 90 plus lebenswichtigen Minerale enthalten

Gesagt.  Getan.  Wir haben das Gras kurzerhand auf der Finca ausgesaet. War auch ruckzuck da.  Es wext und waechst – wie verhext.  🙂  Ist jetzt schon ueber 20 cm hoch.

Zeit zum Gras Schneiden. Danach kann man das Weizengras entweder mit einer Presse entsaften. Oder trochnen und anschliessend auch als Tee weiter verwenden. Ich moechte allerdings vorher noch ganz genau wissen – was da wirklich drin ist.  Das Weizengras wird daher in den naechsten Tagen erst mal zur chem.  Analyse an eine bestimmte Uni gehen.

Bin schon sehr gespannt auf das Ergebniss. Ich habe allerdings gehoert – dass man(n) vorsichtig und in Massen im taeglichen Gebrauch mit dem Ur-Weizengras-Saft umgehen sollte.

Wohlmoeglich koennte es sonst passieren – dass jemand vor lauter Mineralien-Ueberschuss und Kraft nicht mehr richtig loofen kann?! 🙂  Spass muss sein – sprach Wallenstein.

_________________________________

GELDREICH-Leser-Information:

In unserer Aktion zugunsten der Welthunger-Hilfe wurde ueber Amazon zuletzt bestellt:

Glück. The World Book of Happiness

Vielen Dank dafuer an die GELDREICH-Leser und in diesem Fall insbesondere an Stephan. 🙂

Über udo

GELDREICH INTERNETMARKETING - AUFKLAERUNG Techn.-Beratung: Nacht-Bar/Bistro R a l f S c h m u t z E- 38000 Tenerife Apartado eMail: gerdgeldreich@mxl.at

Veröffentlicht am 31. Juli 2012, in Geldgurus. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Zeitgleich und als Hirn-Nährstoff, könnte man dieses eBook, gleich mit einem weiteren Affiliate-Link mit anbieten.

    Schon ab 5 EUR gebraucht – u. direkt passend zum Eintrittsgeld, hier auf geldreich.

    http://www.amazon.de/Das-Vitamin-Programm-Topfit-Ratgeber/dp/3442136482

    Das Gesundheitsrezept des zweifachen Nobelpreisträgers
    Vitaminmangel verursacht viele Erkrankungen und oft auch frühzeitiges Altern. In jahrzehntelangen Forschungen gelang es dem zweifachen Nobelpreisträger, die sensationelle Wirkung von regelmäßig eingenommenen Vitaminen nachzuweisen.
    Diese Methode der Gesundheitsvorsorge und Selbstbehandlung ist ganz einfach und hat keinerlei Nebenwirkungen. Mit konkreten Dosierungsvorschlägen für ein gesünderes und längeres Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: